Autorin Wildis Streng

Krimi-Autorin, Künstlerin & Hohenloherin

 

Wildis Streng wurde am 11.12.1978 in Crailsheim geboren und ist in Tiefenbach aufgewachsen.

 

Nach dem Abitur studierte sie Malerei und Germanistik in Karlsruhe.

 

2012 kehrte sie nach 13-jährigem  Exil  in ihre Heimat Hohenlohe zurück.

 

Wildis Streng ist verheiratet und wohnt in Satteldorf.

Autorin Wildis Streng - © by Wildis Streng, 74589 Satteldorf
Autorin Wildis Streng - © by Wildis Streng, 74589 Satteldorf


Beruf

Nach Stationen in Pforzheim und Karlsruhe im Referendariat sowie in Philippsburg und Kirchberg an der Jagst als Studienrätin unterrichtet Wildis Streng seit 2014 am Lise-Meitner-Gymnasium in Crailsheim die Fächer Deutsch und Bildende Kunst. Außerdem ist sie für die Schülerzeitung „Lila Melone“ zuständig.


Wildis Streng im Internet

Wildis Streng ist zudem auf Twitter,

auf Instagram und in Facebook.

Kunst

In ihrer Freizeit widmet sich Wildis Streng neben dem Schreiben auch der Malerei, der Zeichnung und der Fotografie. Aktuelle Serien von ihr heißen „Nach dem Tanz“ und „Leopardenfrauen“.

 

Ihr neuestes Projekt sind zeichnerische und letztlich kolorierte Illustrationen zu Kurt Klawitters Gedichtband „Hammkumma“.

Diese Serie hat sie in letzter Zeit über die ursprünglichen Gedichte hinaus erweitert.

Aktuell sind circa 50 ihrer Arbeiten in Crailsheim in den Räumen der Kanzlei LHM in der Ausstellung „Von Rotkäppchen  und andere Geschichten“ zu sehen.


Besuchen Sie die Ausstellung im Internet.

Bitte aufs Bild klicken!



Bücher

Bisher sind von Wildis Streng der Kleintierzüchterkrimi „Ohrenzeugen“, der Volksfestkrimi „Trauerweiden“, der Anglerkrimi „Fischerkönig“, der Theaterkrimi „Dorftheater“, der Modelleisenbahnerkrimi „Todesgleis“, der Muswiesenkrimi „Muswiese“ und der Hammeltanzkrimi „Hammeltanz“ erschienen.

Außerdem wurden im Baier-Verlag ihre Kurzgeschichten im Bändchen „Hyazinthendurft“ verlegt. Weitere Kurzgeschichten sind in zahlreichen Anthologien erschienen.

Ein weiterer Krimi um das Ermittlerduo Lisa Luft und Heiko Wüst ist in Planung.